Hier finden Sie alle Details zum Artikel

Resilienz - Gedeihen trotz widriger Umstände

9 Vorträge, gehalten auf dem Internationalen Resilienz-Kongress vom 9. - 12. Februar 2005 an der ETH Zürich.
CHF 25.00
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Anzahl:
Es gibt Menschen, die bereits in ihrer Kindheit mit schwierigen Lebensbedingungen und großen Belastungen konfrontiert wurden. Diesen Entwicklungsrisiken zum Trotz wachsen sie zu erstaunlich stabilen Persönlichkeiten heran.
Diese Fähigkeit, Krisen erfolgreich zu meistern, wird als Resilienz bezeichnet. Woraus ergibt sich diese seelische Widerstandsfähigkeit? Ist Resilienz angeboren oder ist sie lernbar? Die noch junge und aktuell viel beachtete Resilienzforschung geht dieser Frage auf den Grund. Sie fragt nach den Stärken und Ressourcen einer Person, statt sich an ihren Defiziten zu orientieren.

Diese Vortragsreihe stellt die wichtigsten Ergebnisse zur Resilienz vor. Zu Wort kommen namhafte Pioniere des Konzepts, wie Emmy E. Werner, aber auch Praktiker. Ihre Beiträge zeigen, wie das Konzept bereits in den unterschiedlichsten therapeutischen und beraterischen Bereichen erfolgreich eingesetzt wird.
Im Focus der neun Vorträge stehen:
- die individuelle und soziale Entwicklung im Säuglings-, Kindes- und Jugendalter
- Resilienzförderung von Kindern bei Migration
- Resilienz im Kontext von Organisationen und Umwelt
- Resilienz bei Krankheit, Alter, Verlust und Kriegstraumata sowie
- Resilienz bei Paaren und Familien.

Mit Beiträgen von: Emmy E. Werner, Michael Buchholz, Urs Hepp, Andrea Lanfranchi, Friedrich Lösel, Bruno Hildenbrand, Hans Jellouschek, Jürg Willi, Hartmut Radebold.

(Internationaler Resilienz-Kongress, ETH Zürich, 9. - 12. Februar 2005, ca. 10 Stunden 5 Minuten auf 1 MP3-CD)