Formative Embodiment

Biology, Behaviour  and Options -  three modules

Data

Date: Module 1:
11 Feb 2021 – 14 Feb 2021
Module 2:
22 Apr 2021 – 25 Apr 2021
Module 3:
27 May 2021 – 30 May 2021
Time: each 10:00–17:30
Teacher: Dr. James Jim Feil (USA)
Language: English translated into German
Costs: CHF 3'000

The first module can be booked seperately (1060 CHF)

Course location: Polarity Bildungszentrum
Zürich
PDF Download

Wirklich im Körper anzukommen, ist eine der grossen Aufgaben des Mensch-Seins. Unser langjähriger Polarity-Ausbildungsleiter Dr. Jim Feil offeriert hier erstmals sein neues Spezialtraining, das gleichzeitig ein Resultat seines jahrzehntelangen Schaffens und Forschens im Bereich der humanistischen Psychologie, der Körpertherapien, der Neuro-Wissenschaften, der subtilen Energie-Lehren und insbesondere auch der Embryologie ist. FE will den Teilnehmenden einen organischen Weg natürlicher Selbstfindung aufzeigen – wie er selber gepflegt und später auch anderen Menschen weitergegeben werden kann.



Die drei 4-tägigen Seminare befassen sich im Detail mit folgenden Themen:

Kurs 1: Unsere drei Körper – eine vererbte, eine auferlegte und eine gemachte Form
- Der vererbte Körper (auch prä-personaler Körper genannt)
- Der soziale Körper (auch post-personaler Körper genannt)
- Der persönliche Körper

Kurs 2: Liebe – eine formative Vision
Stanley Keleman identifiziert vier zentrale Ausdrucksformen von Liebe im Familiensystem, in welchem das Kind kraftvoll geformt wird. In diesem zweiten Seminar des Spezialtrainings werden diese Kategorien und die damit einhergehenden Ideen zusammen mit anderen Sichtweisen bezüglich dem Ausdruck von Liebe präsentiert. Dieses tiefgründige Verständnis von Liebe ermöglicht eine therapeutisch wie edukativ enorm wertvolle Sicht- und Arbeitsweise.

Kurs 3: Übergänge, Wendepunkte und Zeit – Stabilität und Wandel in einer Quantenwelt
Während wir uns durch die unterschiedlichen Phasen des Lebens bewegen, müssen wir uns neu an viele diverse Situationen anpassen. Wir sind dabei oft „wenig geformte Erwachsene, die verzweifelt versuchen, eine Antwort an die Welt zu formulieren, in der wir uns befinden.“ Unsere Instinkte und unsere soziale wie die edukative persönliche Geschichte sind meist nicht stark genug, um uns da zu führen. Deshalb brauchen wir kreative Impulse und ein Feld, das uns Experimente erlaubt – um radikal neue Verhaltensformen zu entwickeln, dank denen wir rufende Übergänge vollziehen und Wendepunkte erleben können.

Folgende Inhalte werden vermittelt:
  1. Die formative Dynamik - Die Regeln unserer biologischen Formgebung
    A. Die wesentliche Frage ist nicht "Was ist falsch, und wie beheben wir das", sondern
    "Was versucht sich in diesem Moment in uns zu formen und zu welchem ​​Zweck?"

    B. Pulsation: Das „Metronom“ des Körpers
    Das organisierende Prinzip des Entstehungsprozesses, welches in verschiedenen Traditionen unterschiedlich benannt wird: 'Der Tiefe Puls', 'Die lange Tide' oder 'Die Pilotwelle'.

    C. Die embryologischen Grundlagen der Formativität - Morphogenese

    D. Grenzen und Formbildung
    Ein Innen und ein Aussen bilden, ein Zentrum und eine Peripherie
    Struktur und Form neu ordnen: verkörpern und umgestalten

    E. Bewältigung der Übergänge unserer Lebensphasen - Säugling, Jugendlicher, junger Erwachsener, Alpha-Erwachsener, alternder Erwachsener.

  2. Aktion und Verhalten: Der grundlegende Imperativ des Organismus
    A. Gefühl, Empfindung und Emotion als Feedback Systeme im Dienst von Handlung und Verhalten

    B. Das Nervensystem und die gestaltende Verkörperung - Gedächtnis und Lernen.

  3. Formative Verkörperung: Ihre Implikationen für den Umgang mit Stress und Trauma

  4. Die Kraft der Geschichten und des Erzählens - Aufbau von Kohärenz

  5. Formative Methodik im Dienst von Selbstmanagement, Therapie und Coaching.

Dr. James Jim Feil

Jim Feil, MA, DC, RPP, RCST has been in the field of complementary health care since 1970. He began his career in the healing arts by studying with Dr. Randolph Stone, founder of Polarity Therapy, from 1970 to 1973. He began practicing Polarity Therapy in California in 1973, and started teaching and training therapists in 1976. He was one of the founding directors of the American Polarity …

Registration

I herewith register for the aforestated training on the basis of the terms and conditions indicated below. Registration shall be binding. For cancellations up to a maximum of 21 days prior to the training, a service fee in the amount of CHF 100.00 shall be payable (events for which fees of less than CHF 100.00 apply excepted). Should you cancel your participation in the training later than 21 days before the training begins, the entire training fee shall be payable unless you provide us with a replacement before the start of the course. These terms shall also apply in the event of sickness. Any insurance cover that participants might consider to obtain shall be their own responsibility. Polarity Bildungszentrum AG/Zentrum für Innere Ökologie AG reserves the right to postpone trainings due to unforeseeable circumstances or for other reasons beyond the reasonable control of Polarity Bildungszentrum AG/Zentrum für Innere Ökologie AG. In such cases, the participants shall have the option to either accept the new date or to cancel their participation in the training on the new date. Should the number of registrations be insufficient, Polarity Bildungszentrum AG/Zentrum für Innere Ökologie AG reserves the right to cancel the training. Participants shall not be entitled to claim compensation or damages in either case, that is, if the training is cancelled or postponed. By signing the present agreement, the participant explicitly waives any right to claim damages for a cancelled or postponed training. Polarity Bildungszentrum AG /Zentrum für Innere Ökologie AG completely refuses to accept any responsibility for any third parties affected, where applicable.