Hier finden Sie alle Details zum Artikel

3. Zürcher Polarity-Tage 2017:
RHYTHMUS UND SYNCHRONISATION IM MUTTERLEIB UND IN DER WELT


Vortrag anlässlich der 3. Zürcher Polarity-Tage 2017 zum Thema DER EMBRYO IN UNS - GESTERN, HEUTE UND MORGEN
Laufzeit ca. 4 Stunden auf 2 DVDs
CHF 46.00
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Since we are in the process of reining in, orders can only be placed again from January 1, 2021.
Von der Empfängnis an leben wir im Mutterleib. Von Geburt an leben wir in der Matrix der Familie. Vom Erwachsenenalter an leben wir in einer Kultur und in der unermesslich weiten Biosphäre des Planeten.
Während des Lebens im Mutterleib und danach läuft im Rahmen eines komplexen Zusammenkommens von Zeitfenstern und Rhythmen eine Entwicklung in unserem Körper und unserer Psyche ab. Die Entwicklung innerer Organe hängt von einer immensen Anzahl von Zellen ab, die an eine bestimmte Stelle strömen und sich synchronisieren. Die Entwicklung der Persönlichkeit basiert auf einer immensen Zahl von Zellen, die sich miteinander verbinden und synchronisieren, um komplexe Netze zu schaffen, die Funktionen und Reaktionen auf die umgebende Welt erlauben.
Durch rhythmische Synchronisation beginnen wir schon vor unserer Geburt mit der Entwicklung von Schlaf-Wach-Rhythmen und wir kennen bereits bei der Geburt die Sprachmuster unserer Eltern. Unser Herzschlag wird durch den erheblich langsameren Herzschlag eines ruhenden Erwachsenen reguliert und jede Erfahrung zwischenmenschlicher Interaktion von der Geburt bis zum Tod hängt von einer sensiblen Synchronisation ab. Sichere Bindung hängt von Synchronisation ab. Das Gefühl, zur Welt dazu zu gehören, bedeutet, synchronisiert zu sein.