Hier finden Sie alle Details zum Artikel

Kathy Steele

5. Zürcher Traumatage / Bindungsstörungen und Abhängigkeiten als Herausforderung in der Traumatherapie - DVD

Vortrag anlässlich der 5. Zürcher Traumatage 2013: "DISSOZIATION" Krankheitsbild - Schutzfunktion - Chance vom 28. - 30. Juni 2013 in Zürich, ca. 153 Min. auf 1 DVD
Auf Englisch mit deutscher Konsekutivübersetzung
CHF 25.00
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Since we are in the process of reining in, orders can only be placed again from January 1, 2021.
In diesem Vortrag fokussiert die amerikanische Dissoziations-Fachfrau auf einen integrativen Ansatz zur Behandlung von Erwachsenen, die besonders während ihrer Kindheit ein chronisches Beziehungstrauma erlebt haben. Menschen, die von ihren Nächsten missbraucht und vernachlässigt werden, sehen sich vor die unmögliche Aufgabe gestellt, in ihrer Entwicklung adaptive Schritte zu machen - weil sie in der Anwesenheit dieser Personen gleichzeitig eine chronische Bedrohung und eine immense Abhängigkeit wahrnehmen. Klientinnen und Klienten mit dieser komplexen Entwicklungsgeschichte suchen in der Therapie vielschichtige Hilfe. Diagnostisch können sie nicht über eine einzelne, isolierte geistige Störung eingeteilt werden. Übliche Ansätze im Umgang mit Posttraumatischer Belastungsstörung (PTBS) sind ebenfalls nicht griffig genug. Es geht darum, sich diesen Menschen auf der Beziehungsebene zu nähern und dabei zu versuchen, bestehende Entwicklungslücken zu schliessen. Die Auflösung erlebter Traumata ist integrierender Bestandteil einer stark auf Stabilisierung ausgerichteten Behandlung.