Hier finden Sie alle Details zum Artikel

Dr. Peter A. Levine und Prof. Dr. Stephen Porges

SE und Neuronale Abläufe

Eine exklusive Begegnung fürs optimierte Verständnis von Trauma und dahinter steckenden neurophysiologischen Abläufen

Seminar vom 22. - 23. August 2017 in Zürich
insgesamt 4 DVDs (ca. 10 Stunden Laufzeit)
CHF 92.00
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Since we are in the process of reining in, orders can only be placed again from January 1, 2021.
Vor bald 40 Jahren trafen sich Stephen Porges und Peter A. Levine in Los An­geles ein erstes Mal. Sie diskutierten stundenlang ihre damals noch in den Kinderschuhen steckenden Konzepte der Polyvagalen Theorie und des SOMATIC EXPERIEN­CING (SE). Heute stehen beide im Zenith ihres Wirkens und haben ihr Lebenswerk breit verankert und der Um- und Fachwelt zur Ver­fügung gestellt.

Und am 22. und 23. August 2017 spielten sie in Zürich auf eine ganz neue Art zusammen: Der Theoretiker Stephen W. Porges hat dem Praktiker Peter A. Levine bei den Live-Sitzungen zugeschaut und dann das Gesehene aus Sicht seiner Polyvagalen Theorie erklärt. Die physiologisch in der Sitzung gesehenen Abläufe wurde beschrieben und Schritt für Schritt erklärt – was allen Anwesenden ungeahnte Lernmöglickeiten offeriert hat.

Die Interaktion von klinischen Aspekten mit wissenschaftlichen Erkenntnissen ist die Grundlage für moderne Begleitformen von Menschen in Not. Normalerweise passiert diese Interaktion zeitverschoben und meist vornehmlich erst in eine und dann in die andere Richtung. An diesen beiden Sommertagen war dann alles einmal ganz anders.