Sexuelles Trauma - die heilige Wunde heilen

Wie die Vergangenheit in der Gegenwart transformiert werden kann

Daten

Datum: 3. – 4. September 2021
Uhrzeit: 10:00–17:30 Uhr
Leitung: Dr. Peter A. Levine (USA)
Diana Richardson (ZA)
Sprache: Englisch mit Übersetzung ins Deutsche
Kosten: CHF 550
Kursort: Zürich

tba


Sexuelle Erfahrungen können über weite Strecken im Leben oft enttäuschend sein. Das führt oft zu einem breitflächigen Zustand von Unzufriedenheit und Unglücklichsein. Häufig beginnen diese sich wiederholenden Erfahrungen schon früh in der Zeit des Heranwachsens ins Erwachsenenalters.

Sexuelles Trauma lässt betroffene Menschen in Momenten erstarren, wo eine nicht traumatisierte Person vielleicht sogar angenehme Aufregung und Vergnügen empfinden würde. Dieses Erstarren wird zu einem Standardprogramm in unterschiedlichsten Situationen, in denen die Emotionen der Person stark aktiviert sind und Scham sich meist mit der Erstarrung koppelt – statt dass es eine momentane letzte biologisch verwobene Reaktion gegenüber einem unvermeidbaren Angriff ist. So kann sich die sexuelle Erregung blitzschnell und völlig unerwartet aus einem Zustand der Lust und Freude in einen voller Frigidität, Abscheu oder Vermeidung wandeln. Wenn Menschen in diesen starken emotionalen und physischen Reaktionen hängenbleiben, sind sie meist völlig verloren – und ihre intimen Beziehungen werden äusserst komprimiert.

In diesem Kurs explorieren die Teilnehmenden subtile Wege, wie betroffene Individuen bei der Neu-Verhandlung dieser maladaptiven Reaktionen mit Neugier den Ausweg aus dem Tunnel finden können. Dabei werden für sie neue, aufs Hier und Jetzt bezogene, sich sicher anfühlende Erfahrungen innerhalb ihres Körpers im Mittelpunkt stehen – so dass eine gesunde Sexualität wieder erforscht und geweckte werden kann.

Diana Richardson und Peter A. Levine haben zu Sexualität und Trauma viel geforscht und publiziert. Erstmals teilen diese beiden innovativen Koryphäen zusammen ihre Ansichten und Übungen für die Heilung tiefer Wunden in Individuen oder auch in Paaren. Ihr gemeinsames Ziel besteht darin, die Erkenntnis zu teilen, dass Sexualität nicht zwanghaft für den Rest des Lebens von überwältigenden oder unglücklichen Erlebnisse aus der Vergangenheit geprägt sein muss.

Der erste Tag wird von Peter A. Levine schwerpunktmässig gestaltet, der zweite von Diana Richardson. Zwischendurch tauschen sich die beiden Pionier*innen auf der Bühne gegenseitig aus und beantworten auch Fragen der Anwesenden.    

Dr. Peter A. Levine

Dr. Peter A. Levine hat seit fast 50 Jahren die menschlichen Reaktionen auf Stress und Trauma intensiv studiert und daraus sein Lebenswerk SOMATIC EXPERIENCING (SE) kreiert. Er gilt als weltweit führender Fachmann im Bereich der somatisch ausgerichteten Traumalehre. Er studierte in Berkeley und promovierte in medizinischer Biophysik und in Psychologie. Später war er war Berater für die NASA …

Diana Richardson

Diana Richardson, in Südafrika geboren, ist international anerkannt als führende Pionierin und Fachkraft im Bereich der menschlichen Sexualität. Nach Abschluss ihres Jura-Studiums in Durban begann sie sich für ganzheitliche Massage, strukturelle Körperarbeit, Sexualität, Gesundheit und Spiritualität zu interessieren. Seit 1993 leitet sie mit ihrem Mann Michael zusammen populäre Kurse zum …

Anmeldung

Hiermit melde ich mich verbindlich für obenstehenden Kurs an und akzeptiere nachfolgende Kursbedingungen. Bei einem Rücktritt bis 21 Tage vor Kursbeginn (bei mehrteiligen Kursen / Trainings vor dem 1. Modulbeginn) werden CHF 100.-- an Bearbeitungsgebühren fällig (ausgenommen sind Veranstaltungen unter CHF 100.—, dort verfallen die vollen Teilnahmekosten). Bei Abmeldung weniger als 21 Tage vor Kursbeginn (bei mehrteiligen Kursen / Trainings vor dem 1. Modulbeginn) müssen die ganzen Kurskosten bezahlt werden. Dies gilt auch im Krankheitsfall (wir empfehlen mit der Anmeldung eine Annullierungskosten-Versicherung, die dann aktiviert werden kann). Wenn eine Ersatzperson gestellt werden kann, entfallen diese Kosten. Dies gilt nicht, wenn der Kurs bereits begonnen hat. Versicherung ist Sache der Teilnehmenden. Die Polarity Bildungszentrum AG und die Zentrum für Innere Ökologie AG behalten sich vor, aufgrund von nicht voraussehbaren oder anderen, nicht von der Polarity Bildungszentrum AG oder der Zentrum für Innere Ökologie AG kreierten Gründen, Kurse zu verschieben. Die Teilnehmenden haben dann die Möglichkeit, das neue Datum zu akzeptieren oder ihre Teilnahme am neu terminierten Datum rückgängig zu machen. Bei einer ungenügenden Anzahl von Anmeldungen behalten sich die Polarity Bildungszentrum AG und die Zentrum für Innere Ökologie AG das Recht vor, den Kurs zu annullieren. Den Teilnehmenden steht sowohl bei einer Verschiebung als auch bei einer Annullation weder eine Entschädigung noch Schadenersatz zu. Das Recht der Teilnehmenden bei Kursannullationen oder Kursverschiebungen Schadenersatz geltend zu machen, wird mit der Unterzeichnung dieses Vertrages ausdrücklich ausgeschlossen. Die Haftung der Polarity Bildungszentrum AG oder der Zentrum für Innere Ökologie AG für allfällig beigezogene Hilfspersonen wird vollständig ausgeschlossen.