NeuroAffektive Entwicklungspsychologie (NADP)

3-teiliges Training mit Marianne Bentzen

Daten

Datum: 18.01.2024 – 21.01.2024
04.04.2024 – 07.04.2024
30.05.2024 – 02.06.2024
Uhrzeit: jeweils 10.00 - 13.00 Uhr
und 14.30 - 17.30 Uhr
Leitung: Marianne Bentzen (DK)
Sprache: Englisch mit Übersetzung ins Deutsche
Kosten: CHF 3'240

Dieses Training vermittelt den Teilnehmenden ein grundlegendes Verständnis der neuroaffektiven Entwicklungspsychologie in ihrem Bezug zur psychotherapeutischen Arbeit, sodass sie beginnen können, die darauf beruhenden Einschätzungen und Behandlungsstrategien in ihrem beruflichen Alltag einzusetzen.

Die Verbindung von Hirnforschung und entwicklungspsychologischen Theorien ermöglicht uns neue Einsichten in die Entstehung der Persönlichkeit – und liefert uns neue Ideen für die psychotherapeutische Arbeit. Im psychotherapeutischen Prozess ist es äusserst wichtig einschätzen zu können, wie es um die Funktion der persönlichen Fähigkeiten und Kompetenzen der Klient:innen steht, sodass die Interventionen auf den entsprechenden Entwicklungsstand zugeschnitten werden können.

Wir widmen uns u.a. den folgenden Themen:
  • den verschiedenen Entwicklungsphasen des dreieinigen Gehirns.
  • Zugang zu einem Online-System (englischsprachig) zur Einschätzung der psychobiologischen Entwicklungsressourcen und -schwächen
  • einer Theorie zur Entwicklung empathischen Verständnisses (Mentalisierung) im Erwachsenenalter.
  • der Erkundung von Strategien und Methoden zur Auseinandersetzung/ Bearbeitung verschiedener Arten von Schwierigkeiten
  • Meditationen zur Erkundung und Vertiefung des Zugangs zu den verschiedenen Ebenen in uns selbst

Im ersten Modul liegt der Schwerpunkt auf der allgemeinen Theorie der Hirn- und Persönlichkeitsentwicklung und den Dynamiken der autonomen (sensorischen), limbischen (emotionalen) und neokortikalen (Denken) Interaktion. Wir beschäftigen uns damit, wie Beziehung entsteht und wie wichtig die sogenannten „Momente der Begegnung“ („now-moments“) sind.

Im zweiten Modul richten wir den Blick auf die limbisch-emotionalen und autonom-selbstregulatorischen Ebenen von Kontakt, Interaktion und Regulation. Wir erkunden die Strukturen der Entwicklungsbewegung und Kontakt-Interventionen und schulen und stärken unser Gefühl für Pacing (Tempo, Geschwindigkeit), Flow und Momente der Begegnung in den Sitzungen.

Im dritten Modul geht es schwerpunktmässig um die verschiedenen Ebenen der Mentalisierung, die im Zusammenhang mit der späteren Entwicklung des Neocortex stehen, sowie um die Art und Weise, wie Menschen ihrem Leben und dem Geschehen auf der Welt Bedeutung und Sinn geben. Wir werden uns auch ansehen, inwiefern uns unsere wunderbaren geistigen Fähigkeiten Probleme bereiten können und was sich dagegen machen lässt.

Jedes Modul setzt sich aus Theorie-Einheiten, Demo-Sitzungen, Kleingruppen- und Partnerübungen, Diskussionen und Supervision zusammen, sodass die Teilnehmenden von Anfang an die neuroaffektiven Konzepte in ihre praktische Arbeit mit Klient:innen umsetzen und integrieren können.

Zwischen den Modulen sollte Zeit für Hausaufgaben eingeplant werden, die teils individuell und teils in einer Gruppe gemacht werden.



Marianne Bentzen

Marianne Bentzen unterrichtete in ihrem vier Jahrzehnte langen Wirken als eine der weltweit führenden Körperpsychotherapeutinnen viele internationale Trainings – sowohl in Europa wie auch in den USA.Heute hat sie den Fokus ihres Wirkens auf die praktische Anwendung der modernen neuroaffektiven Theorie fokussiert - mit Susan Hart zusammen hat sie das vielbeachtete Buch „Neuroaktive Therapie …

Anmeldung

Hiermit melde ich mich verbindlich für obenstehenden Kurs an und akzeptiere nachfolgende Kursbedingungen. Unterkunft und Verpflegung sind in den Kurskosten nicht inbegriffen. Bei einem Rücktritt bis 21 Tage vor Kursbeginn (bei mehrteiligen Kursen / Trainings vor dem 1. Modulbeginn) werden CHF 100.-- an Bearbeitungsgebühren fällig (ausgenommen sind Veranstaltungen unter CHF 100.—, dort verfallen die vollen Teilnahmekosten). Bei Abmeldung weniger als 21 Tage vor Kursbeginn (bei mehrteiligen Kursen / Trainings vor dem 1. Modulbeginn) müssen die ganzen Kurs- bzw. Trainingskosten bezahlt werden. Dies gilt auch im Krankheitsfall (wir empfehlen mit der Anmeldung eine Annullierungskosten-Versicherung, die dann aktiviert werden kann). Wenn eine Ersatzperson gestellt werden kann, entfallen diese Kosten. Dies gilt nicht, wenn der Kurs bereits begonnen hat. Versicherung ist Sache der Teilnehmenden. Bei Abbruch oder Unterbrüchen von laufenden Trainings müssen die einzelnen Module weiterhin bei jenem Training bezahlt werden, bei dem das erste Modul besucht wurde. Die Polarity Bildungszentrum AG und die Zentrum für Innere Ökologie AG behalten sich vor, aufgrund von nicht voraussehbaren oder anderen, nicht von der Polarity Bildungszentrum AG oder der Zentrum für Innere Ökologie AG kreierten Gründen, Kurse zu verschieben. Die Teilnehmenden haben dann die Möglichkeit, das neue Datum zu akzeptieren oder ihre Teilnahme am neu terminierten Datum rückgängig zu machen. Bei einer ungenügenden Anzahl von Anmeldungen behalten sich die Polarity Bildungszentrum AG und die Zentrum für Innere Ökologie AG das Recht vor, den Kurs zu annullieren. Den Teilnehmenden steht sowohl bei einer Verschiebung als auch bei einer Annullation weder eine Entschädigung noch Schadenersatz zu. Das Recht der Teilnehmenden bei Kursannullationen oder Kursverschiebungen Schadenersatz geltend zu machen, wird mit der Unterzeichnung dieses Vertrages ausdrücklich ausgeschlossen. Die Haftung der Polarity Bildungszentrum AG oder der Zentrum für Innere Ökologie AG für allfällig beigezogene Hilfspersonen wird vollständig ausgeschlossen.