Unvermeidbarer Angriff und Missbrauch

Daten

Datum: 13. – 15. November 2020
Uhrzeit: 10:00–17:30 Uhr
Leitung: Paki E. Heisserer (CH)
Sprache: Deutsch
Kosten: CHF 750
Kursort: Zentrum für Innere Ökologie
Zürich
PDF Download

Wenn Menschen einen unvermeidbaren Angriff erleben und dabei keine Chance haben, ihre natürlichen Verteidigungsreaktionen zu mobilisieren, leiden sie danach an vielfältigen Folgestörungen.

Die Palette an möglichen unvermeidbaren Angriffen ist dabei weit und reicht von Überfall, Mobbing, Tierangriff, Eingeschlossen-Sein (im Lift, im Auto, in einer Höhle) und Gewalterlebnissen bis hin zu körperlicher und psychischer Unterdrückung, die häufig gekoppelt ist mit verschiedenen Formen von Missbrauch. Mit Hilfe der wichtigsten SE-Prinzipien zeigt die Kursleiterin Wege auf, wie die Folgen dieser negativen Erlebnisse am Beispiel von Missbrauch angegangen und verarbeitet werden können.



Paki E. Heisserer

Paki E. Heisserer ist in Deutschland geboren und seit 1980 Stadtzürcherin. Sie arbeitet seit 1985 in eigener Praxis als Körperpsychotherapeutin mit Polarity, als Traumatherapeutin mit Somatic Experiencing (SE) (auch als Ausbildnerin) und als Qi Gong, Tai Qi und Tao Yoga Lehrerin seit 35 Jahren.
Aus- und Weiterbildungen in Traumatherapie nach Dr. Peter A. Levine, Polarity, Cranio Sacral …

Anmeldung

Hiermit melde ich mich verbindlich für obenstehenden Kurs an und akzeptiere nachfolgende Kursbedingungen. Bei einem Rücktritt bis 21 Tage vor Kursbeginn (bei mehrteiligen Kursen / Trainings vor dem 1. Modulbeginn) werden CHF 100.-- an Bearbeitungsgebühren fällig (Ausgenommen sind Veranstaltungen unter CHF 100.--). Bei Abmeldung weniger als 21 Tage vor Kursbeginn (bei mehrteiligen Kursen / Trainings vor dem 1. Modulbeginn) müssen die ganzen Kurskosten bezahlt werden. Dies gilt auch im Krankheitsfall. Wenn eine Ersatzperson gestellt werden kann, entfallen diese Kosten. Dies gilt nicht, wenn der Kurs bereits begonnen hat. Versicherung ist Sache der Teilnehmenden. Polarity Bildungszentrum AG behält sich vor, aufgrund von nicht voraussehbaren oder anderen, nicht von der Polarity Bildungszentrum AG zu vertretenden Gründen, Kurse zu verschieben. Die Teilnehmenden haben dann die Möglichkeit, das neue Datum zu akzeptieren oder ihre Teilnahme am neu terminierten Datum rückgängig zu machen. Bei einer ungenügenden Anzahl von Anmeldungen behält sich die Polarity Bildungszentrum AG das Recht vor, den Kurs zu annullieren. Dem Teilnehmer steht sowohl bei einer Verschiebung als auch bei einer Annullation weder eine Entschädigung noch Schadenersatz zu. Das Recht des Teilnehmers bei Kursannullationen oder Kursverschiebungen Schadenersatz geltend zu machen, wird mit der Unterzeichnung dieses Vertrages ausdrücklich wegbedungen. Die Haftung der Polarity Bildungszentrum AG für allfällig beigezogene Hilfspersonen wird vollständig wegbedungen.